Durch die Anpassung des Schweizer Strassenverkehrsrechts an die EU per 01.01.2021 gelten unter anderem neu Fahrverbote für schwere Motorwagen auch für schwere Arbeitsmotorwagen (Blaue Kontrollschilder).

Dies hat zur Folge, dass Feuerwehrfahrzeuge mit einem solchen Verbot belegte Strassen und Quartiere nicht mehr ohne die Verwendung von Sondersignalen befahren dürften und betrifft einerseits den Uebungsdienst, andererseits aber auch nicht dringliche Einsätze bei Elementarereignissen, Oelwehr usw.

Auf Intervention der Feuerwehrinstanzen beim zuständigen Bundesamt ASTRA konnte zwar keine Anpassung der Verordnung erreicht werden, aber das ASTRA hat in seinem Merkblatt zur Verwendung von Blaulicht eine entsprechende Präzisierung unter Punkt 7  zu diesem Thema vorgenommen. Fahrverbote dürfen Missachtet werden, wenn ein besonderer Rechtfertigungsgrund vorliegt. Für die Feuerwehr heisst das z.B. Fahrten für Uebungen, Rekognoszierung, andere angeordnete Fahrten (Einsatzfahrten ohne Dringlichkeit). Fahrten, welche z.B. nur als Abkürzung durch ein solches Verbot führen, sind davon nicht betroffen. 

Merkblatt zur Verwendung von Blaulicht_d